PGI Peloponnese 2022

Domaine Spiropoulos Ammoudia

Restsüsser griechischer Weisswein, gekeltert aus lokalen Moschofilero-Trauben und internationalem Sauvignon Blanc. 

EUR 10.50
Flasche 0.75 (EUR 14.00/ l) , inkl. MwSt, Lieferung portofrei, Artikelnummer 5195.22
6 Flaschen
    Sofort versandfertig, lieferbar in bis Werktagen
    portofrei ab 0 Euro

Degustationsnotiz

Sortentypisches Pomelogelb mit rosa Einschlag; blumig duftend mit Noten von Pfirsich, Zitrusfrüchten und einem Hauch von Muskat; verführerisches Gaumenspiel mit feinem Süsseindruck, zarter Grapefruitgeschmack; würziger Abgang


David Rodriguez, Weinakademiker (28.03.2023)

David Rodriguez, Weinakademiker

Mehr Weine von diesem Weingut:

Spiropoulos’ Ródi – eine vielfältige Cuvée mit Agiorgitiko und internationaler [...]

Rotwein / Griechenland / Mantinia

Domaine Spiropoulos Ródi

PGI Peloponnese 2021

EUR 11.50
Flasche 0.75 l – EUR 15.33/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen

«Nouvelle vague» auf dem Peloponnes: Konstantina Spyropoulous Cuvée aus [...]

Rosé / Griechenland / Mantinia

Spiropoulos Ostrako rosé

PGI Peloponnese 2022

EUR 10.50
Flasche 0.75 l – EUR 14.00/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen

Naias Brut, ein Rosé-Schaumwein aus Griechenland. Konstantina Spiropoulos macht’s [...]

Schaumwein / Griechenland / Mantinia

Ktima Spiropoulos Naias Brut rosé

Sparkling Wine of Greece

EUR 12.90
Flasche 0.75 l – EUR 17.20/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen

Mit faszinierend-feurigen Düften verzaubert dieser Wein unsere Sinne. Eine [...]

Rotwein / Griechenland / Mantinia

Spiropoulos Oxylus

Nemea DOP 2018

EUR 14.90
Flasche 0.75 l – EUR 19.87/l
Lieferung portofrei
6 Flaschen

Steckbrief

Kategorie Weisswein
LandGriechenland
WeingutKtima Spiropoulos
Rebsorten Moschofilero (85%)
Sauvignon Blanc (15%)
Alkohol12.5 %
Weinstil komplex
Histaminarm
Holzausbau OHNE Barrique-Ausb., OHNE Holz-Chips
LagernBis mindestens 2025 lagerfähig
VerschlussKork
Vegan ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt (Info)

Datenblatt

Alle Infos zum Wein im PDF-Format
Produkt-Datenblatt herunterladen

Über diesen Wein

Domaine Spiropoulos Ammoudia

Konstantina Spiropoulos und Önologe Giorgos Korinis haben sich mit dem Ammoudia etwas Besonderes einfallen lassen. Sie vergoren den Moschofilero-Saft nicht wie üblich vollständig, sondern beliessen dem Weissen etwas Restsüsse, so wie er immer häufiger in den Restaurants entlang der Küste Griechenlands serviert wird und gut zu den vielfältigen Vorspeisen passt.

Traditionellerweise sind Weine aus Moschofilero-Trauben trocken, also ohne Restzucker, und dies ist auch im Betrieb der Familie Spiropoulos nicht anders. Das ausgeprägt blumige Bukett dieses beliebten griechischen Weines bildet einen Kontrast zur Wahrnehmung am Gaumen mit dem trockenen, mineralischen Geschmack. Mit im Spiel ist ein kleiner Anteil Sauvignon Blanc mit einer würzigen Note. Klassischer Moschofilero wird in den Restaurants gerne zu Meeresfrüchten serviert, die Kombination funktioniert ausgezeichnet. Der Ammoudia mit seiner natürlichen Restsüsse hingegen ist als Begleiter zu Mezedes gedacht, Vorspeisen, wie sie in weiten Teilen des Mittelmeers verbreitet sind. Typisch sind etwa Skordalia, ein Knoblauch-Kartoffel-Dip, Fava, das kräftig gewürzte Erbsenspüree, und Dakos, Tomaten, Kräuter und Feta auf Paximadi, dem griechischen Zwieback. Zu all diesen intensiven Aromen passt Spiropoulos’ Ammoudia mit seinem restsüssen Finale und löst eine schwungvolle Mariage aus.

Genusstipps

Optimaler Genuss bei 8-10 °C

Passt zu:
Feta Bouyiourdi-Salat (mit Feta vom Grill) dazu frisches Sauerteigbrot, Saganaki-Muscheln oder Garnelen

Kundenbewertungen

Diesen Artikel bewerten

Geschmack
Preis-Leistung

«Impasse»

Bewertet von Impasse am 17.01.24.

Uns schmeckt dieser Wein ausgezeichnet. Zum Essen und auch ohne Speisen. Mann merkt es diesen Wein an, das er nicht aus Westeuropa kommt.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Anonym am 06.12.23.

Dieser Artikel hat erst wenige Bewertungen.

Bewertungen des vorherigen Jahrgangs ansehen

Geschmack
Preis-Leistung

«Lieblich, edel»

Bewertet von am 24.05.23.

Ein toller Wein für das Frühjahr u. Sommer vollmundig u.doch zart.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

«Weisswein mit einem besonderen Geschmack»

Bewertet von umwelt am 27.01.23.

der Weisse hat mit Rotweintrinker gut geschmeckt. der hat was besonderes - nicht alltägliches!!!

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Peter Kern am 12.07.23.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von am 03.03.23.

Geschmack
Preis-Leistung

«Ach je»

Bewertet von batman am 26.02.23.

Seit kurzem geht man bei Delinat dazu über, einem im Degustierservice immer mal wieder Weißweine mit deutlicher Restsüße unterzujubeln. Dagegen ist prinzipiell nichts zu sagen, wenn es sich entweder um halbtrockene mit stabilem Säuregerüst oder um ordentliche Dessertweine (wären im Weisswein-Paket allerdings eher deplatziert) handeln würde. Der Ammoudia ist, obwohl nicht wirklich säurearm und durchaus von klarer und sauberer Aromatik, vor allem irritierend süß. Mag er auch nach objektiven Kriterien mit seinen 18 g Restzucker als halbtrocken durchgehen, empfinde ich ihn schon als lieblich. Wer solche Weine mag, sollte zugreifen, mein Favorit wird der Ammounia aber nicht.

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Ute/Dieter am 25.01.23.

Geschmack
Preis-Leistung

Bewertet von Supernase am 31.10.22.

Geschmack
Preis-Leistung

«Überraschung»

Bewertet von A & A am 08.10.22.

der hat uns auf Anhieb geschmeckt. Der erste "Weiße Grieche", der uns direkt gemundet hat. Hatten Ihn zum Rote-Bete-Carpaccio mit Feta. Sehr gut

Hilft diese Bewertung Ihnen? Ja/Nein

Analysedaten

Alkohol12.5 %
Säure6.2 g/l
Restzucker8.3 g/l

Mehr Info

Weitere Analysewerte:

Basis

Alkohol:12.50 % Vol
Gesamtsäure:6.2 g/l
SO2 frei:30.0 mg/l
SO2 gesamt:94.0 mg/l
pH-Wert:3.30
Flüchtige Säure:0.10 g/l
Restzucker:8.3 g/l
Relative Dichte:0.9900 g/ml

Alkohol / Zucker

Glucose:3.3 g/l
Fructose:3.4 g/l
Glycerin:6.43 g/l

Säuren

Essigsäure:0.10 g/l
Milchsäure:0.24 g/l
Apfelsäure:1.97 g/l
Weinsäure:1.98 g/l
Citronensäure:0.37 g/l
Shikimisäure (rel. Fläche):11.00

Allergene

Histamin:7.0 mg/l

Analyse Wein

Gesamtalkohol:102.6 g/l

Datum: 10.07.2023

Delinat-Stufe

Bewertung nach Delinat-Richtlinien: 0 Schnecken